Die Feuerwehr – Bewegungsgeschichte für ü3 Kinder

 

Bewegungsgeschichten sind eine wunderbare Methode, um kleine Kinder spielerisch in Bewegung zu bringen und gleichzeitig ihre Fantasie anzuregen. Heute möchten wir eine besondere Bewegungsgeschichte mit euch teilen, die sich um die spannende Welt der Feuerwehr dreht. Diese Geschichte eignet sich besonders für Kinder unter drei Jahren.

Die Geschichte

Es tröpfelt, es tröpfelt

Es regnet, es regnet
Und es donnert und es donnert
Und es blitzt tssccch!
Und es blitzt tssccch!
Der Blitz ist in die Eiche eingeschlagen
Und sie brennt schhhhhht
Und sie brennt schhhhhht
Wir nehmen unser Telefon und wählen 112
Feuerwehr komm schnell her
Feuerwehr komm schnell her

Erst kommt die Feuerwehr
ganz leise UND DANN GANZ LAUT
Tatüta, TATÜTATA
Die Feuerwehrmänner und Frauen steigen aus dem Auto aus
und rollen den Schlauch aus
rolle, rolle, rolle, rolle
Sie schieben die Leiter nach oben
schhhhhht, schhhhhht, schhhhhht

Erst geht ein großer, dünner die Feuerwehrleiter hoch
Dup, dup, dup, dup, dup, dup, dup
Dann ein großer dicker mit einem dicken Bauch
Dup, dup, dup, dup, dup, dup, dup
Sie löschen das Feuer
Schhhhhht, Schhhhhht, Schhhhhht
Geschafft, geschafft!

Dann geht ein großer, dünner die Feuerwehrleiter herunter
Dup, dup, dup, dup, dup, dup, dup
Und der große mit dem dicken Bauch
Dup, dup, dup, dup, dup, dup, dup

Wir rollen den Schlauch ein und zwar andersrum
rolle, rolle, rolle, rolle
Wir steigen ins Auto ein und fahren los
ganz leise, dann ganz leise GANZ LAUT
Tatüta, TATÜTATA, Tatütata
Es regnet, es regnet
Es tröpfelt, es tröpfelt
Die wunderbare Sonne auf
und den Regenbogen

Anleitung zur Durchführung

  • Vorbereitung: Stelle sicher, dass genügend Platz im Raum vorhanden ist, damit die Kinder sich frei bewegen können.
  • Einstimmung: Erkläre den Kindern kurz, worum es in der Geschichte geht. Du kannst dabei Bilder von der Feuerwehr zeigen oder einen Spielzeug-Feuerwehrwagen mitbringen.
  • Erzählen und Mitmachen: Lies die Geschichte langsam vor und mache die Bewegungen vor. Ermutige die Kinder, die Bewegungen nachzuahmen.
  • Interaktion: Lass die Kinder abwechselnd die Rolle des Feuerwehrmanns oder der Feuerwehrfrau spielen. Verwende einfache Requisiten wie einen Schlauch aus einem Seil oder eine kleine Leiter.
  • Reflexion: Sprich nach der Geschichte mit den Kindern darüber, was sie erlebt haben. Frage sie, wie sie sich gefühlt haben und was ihnen am besten gefallen hat.

 

Warum Bewegungsgeschichten?

Bewegungsgeschichten fördern nicht nur die körperliche Aktivität der Kinder, sondern auch ihre kognitive und soziale Entwicklung. Sie lernen, auf Anweisungen zu hören, gemeinsam zu agieren und ihre Vorstellungskraft zu nutzen. Außerdem macht es einfach Spaß!
Probiert diese Bewegungsgeschichte in eurem Kindergarten oder zu Hause aus und lasst euch von der Begeisterung der Kinder anstecken. Viel Spaß beim Mitmachen und Erzählen!

Geschrieben von:

ist der Gründer von PädHub und ein leidenschaftlicher Pädagoge mit über 2 Jahren Erfahrung in der Frühkindlichen Bildung. Seine Vision war es schon immer, eine Community zu schaffen, in der sich Erzieher, Kinderpfleger, Pädagogen und Auszubildende austauschen, voneinander lernen und gemeinsam wachsen können.

Beitrag Teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Skip to content